Programmkalender

Programm vom 20.02.2018 bis 22.03.2018

24.02. 2018

Lion - Der lange Weg nach Hause (Film)

Beginn: 20 Uhr

Basierend auf dem Roman "A long way home" zeigt der Film das Schicksal des kleinen Jungen Saroo, der mit fünf Jahren von seiner Familie getrennt wird und sich schließlich tausende Meilen von Zuhause entfernt und verwahrlost in Kalkutta wiederfindet...

03.03. 2018

Heimat ist, wo...

DOKUREIHE AM SCHNAPSZAHLTAG

Wir zeigen dieses Jahr ein Mal im Monat einen Film des Medienprojekt Wuppertal. Das Medienprojekt Wuppertal konzipiert und realisiert seit 1992 erfolgreich Modellprojekte aktiver Jugendvideoarbeit. Innerhalb kurzer Zeit entwickelte sich das Medienprojekt zur größten und ambitioniertesten Jugendvideoproduktion in Deutschland. Die Dokumentationen behandeln gesellschaftliche Tabu- und Randthemen, denen sich die Filmemacher im Alter von 14 bis 28 Jahren sehr einfühlsam nähern.

Heimat ist, wo...
Heimat und Nationalgefühl spielen eine identitätsstiftende Rolle in einer globalisierten und heterogenen Welt, die für viele zunehmend unüberschaubar und unsicher wirkt. Die Grenzen zum übersteigenden Nationalismus sind dabei fließend. In Dokumentar- und Kurzfilmen reflektieren junge Menschen ihre eigene Haltung zum Thema Heimat udn Nationalgefühl.

10.03. 2018

Sterne und Kürsche in Afrika (Reisevortrag)

Beginn: 20 Uhr

1991 nach einem unverhofften Geldsegen machte sich der Musiker Sterni zusammen mit seinem Freund Kürsche auf den Weg nach Afrika. Überwältigt von der neu gewonnenen Reisefreiheit und der Überzeugung, es könne in Afrika auch nicht so anders sein als in Polen begaben sich die beiden ohne große Vorbereitungen auf die Reise. Dabei erlitten sie Hunger, Durst, Verirrungen und Verwirrungen und landeten in Regionen, die kein Reiseführer empfohlen hätte (wenn sie einen gehabt hätten). Dieser etwas andere Reisevortrag zeigt Bilder (digitalisierte Dias) eines Afrikas vor über 25 Jahren und handelt von der Erkenntnis, dass Afrika doch anders ist als Polen.

Aus rein rechtlichen Gründen ist es nicht-kommerziellen Veranstaltern, wie uns, nicht gestattet das Filmprogramm mit Titeln zu bewerben. Dieses sogenannte "Außenwerbeverbot" gilt nicht in unseren Räumen. Nähere Informationen sind in unseren Programmflyern zu finden. Weiterhin besteht die Möglichkeit unseren wöchentlichen Newsletter zu abonnieren.